Data2Perfion – Hybrid PIM-Lösung mit Microsoft Dynamics 365 und Perfion

Die von ESYON entwickelte Data-Sharing-Lösung Data2Perfion schafft eine Schnittstelle für den Transfer von Produktdaten aus der Cloud-ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 for finance and operations in das on-premise PIM-System Perfion. So kann ein Teil der Produktdaten, die im PIM-System angereichert und gepflegt werden müssen, aus der vorhandenen ERP-Datenbasis gewonnen werden.

Sicherer Import-Workflow zwischen PIM- und ERP-System

Das Importprogramm Data2Perfion ermöglicht eine komfortable Übernahme produktbezogener ERP-Daten in die PIM-Datenbank Perfion. Auf diese Weise können alle Attribute neu angelegter Artikel aus der cloudbasierten ERP-Lösung Microsoft Dynamics 365 for finance and operations direkt und automatisch in das PIM-System übertragen werden. Die Neuanlage, Datenanreicherung und Aktualisierung von Produkten, meist äußerst kosten- und zeitintensive Teilaufgaben im Produktinformationsmanagement, können hochautomatisiert ausgeführt werden.

Über unbegrenzt viele Importabfragen können sämtliche Produktattribute, Produktkategorien und Produktkategorieattribute in allen vorhandenen Sprachen auf Knopfdruck im Perfion-Datenmodell angereichert werden. Diese importierten Produktdaten werden also nur einmal, und zwar im führenden ERP-System gepflegt. Umständliche und fehlerträchtige manuelle Importprozeduren zur Aktualisierung der PIM-Datenbank gehören damit der Vergangenheit an.

Einmal eingerichtet bietet Data2Perfion einen sicheren und stabilen Import-Workflow zwischen PIM- und Warenwirtschaftssystem, der benutzer- oder zeitgesteuert gestartet werden kann.

Initialisierung und Server Settings

Nach lokaler Installation und Start der ausführenden Programm.exe Data2Perfion bietet sich dem Benutzer eine Oberfläche zum Hinterlegen der Verbindungsdaten, die für den Datenaustausch zwischen PIM- und ERP-System notwendig sind. Diese Verbindungsparameter werden einmalig hinterlegt und über den Button ‚Save‘ dauerhaft im Ordner der ausführenden .exe gespeichert.

Der Button ‚Connection Test‘ liefert dem Nutzer sofort eine Rückmeldung über die Korrektheit der eingegebenen Verbindungsparameter.

Sowohl die Perfion-, als auch die Microsoft Dynamics 365-seitigen Server-Settings unterstützen Windows- und SQL-Server-Authentifizierung.

Perfion Export Setup in Microsoft Dynamics 365

Die vier Reiter umfassende Eingabemaske zur Konfiguration der Export-Parameter wird direkt über das ‚Product Information Management‘-Modul von Dynamics 365 for finance and operations aufgerufen. Im Reiter ‚FTP settings‘ wird zunächst der Server-Zugang hinterlegt. Die Definition der Exporteinstellungen erfolgt über die Reiter ‚Perfion Attribute Mapping‘, ‚Perfion Language Mapping‘ und ‚Perfion Category‘.

 

Perfion Attribute Mapping

Über die Listenansicht im Reiter ‚Perfion Attribute Mapping‘ werden die Importabfragen definiert. Mit dem Button ‚Add‘ können weitere Listeneinträge für den Import nach Perfion hinzugefügt werden. Beim Hinzufügen einer weiteren Importabfrage wird zunächst die Tabelle definiert, die das gewünschte Microsoft Dynamics-Field Label enthält. In der zweiten Tabellenspalte öffnet sich dann eine dynamische Drop-Down-Liste aller Field Labels, die der ausgewählten Tabelle zugeordnet sind, was die Definition zusätzlich erleichtert. Sollen alle in Dynamics 365 gepflegten Sprachvarianten des Field Labels übertragen werden wird ein Häkchen in der entsprechenden Spalte ‚Multi Language‘ gesetzt. In der Spalte ‚Feature name‘ wird die eindeutige Perfion-Entsprechung für das gewählte Field-Label eingepflegt. Die Häkchen-Kennzeichnung [Export to Perfion] zeigt an, welche Importabfragen bei der nächsten Synchronisation ausgeführt werden. Der ‚Remove‘-Button löscht den jeweils ausgewählten Listeneintrag.

 

 

Perfion Language Mapping

Über die Listenansicht im Reiter ‚Perfion Language Mapping‘ werden die in Microsoft Dynamics 365 und Perfion angelegten Sprachen, die für den Import berücksichtigt werden sollen, über eindeutige Language IDs gematcht. Mit dem Button ‚Add‘ können weitere Sprachen für den Import nach Perfion hinzugefügt und gematcht werden. Die Häkchen Kennzeichnung [Perfion Language Export] zeigt an, welche Abfrageimports bei der nächsten Synchronisation durchgeführt werden. Der ‚Remove‘-Button löscht den jeweils ausgewählten Spracheintrag.

 

Perfion Category

Über den Reiter ‚Perfion Category‘ wird definiert, für welches Produktsortiment die gewünschten Field-Labels nach Perfion exportiert werden sollen. Diesem Sortiment wurden zuvor im Retail-Modul von Microsoft Dynamics 365 for finance and operations die gewünschten Produkte zugeordnet.

 

 

 

 

Programm-Modi und Protokollierung

Data2Perfion verfügt über zwei Ausführungs-Modi. Im GUI-Modus ist die Benutzeroberfläche für den Anwender sichtbar. Dieser wird zur Konfiguration der entsprechenden Parameter benötigt und wird bei regulärer Programmausführung (ohne Parameter) verwendet. Der Batch-Modus deaktiviert die Benutzeroberfläche und ruft das Programm im Hintergrund auf. Hierfür wird das Programm mit dem Parameter ‚–batch‘ gestartet. Data2Perfion kann somit im Aufgabenplaner hinterlegt und periodisch gestartet werden.

In beiden Programm-Modi wird sowohl im Erfolgsfall (SuccessLog.txt) als auch im Fehlerfall (ErrorLog.txt) ein Logeintrag vorgenommen. Die Logdateien liegen im gleichen Ordne, aus dem auch die ausführende .exe gestartet wird. Bei einer Änderung der Verbindungseinstellungen wird zusätzlich noch eine SettingsLog.txt geschrieben.